Aufbewahrung: So werden Herrengürtel richtig aufbewahrt

Darüber haben sich die meisten Männer bestimmt noch keine großen Gedanken gemacht!

Wer mehr als einen Gürtel hat stellt sich jedoch die Frage:

Wie kann man einen Gürtel für Herren richtig aufbewahren?

Es gibt viele verschiedene Arten von Gürteln, wobei sich in diesem Beitrag ausschließlich auf den Herrengürtel bezogen wird.

Materialien, Stoffe und Formen können variieren.

Einige lassen sich mit sehr kleinem oder gar keinem Aufwand verstauen und problemlos aufbewahren.

Bei anderen kann es allerdings durchaus zu einigen Problemen kommen, sobald man die Empfindlichkeit einiger Komponenten der Gürtel außer Acht lässt.
Aus diesem Grund ist es wichtig, dem Herren mit Gürtel die beste Art des Verstauens zu eröffnen.

Im Folgenden werden wir Ihnen preislich ansteigend geordnet einige Produkte beziehungsweise Kniffe vorstellen, die ein problemloses Aufbewahren Ihrer Herrengürtel ermöglichen.

Gürtel richtig aufbewahren

Arten der Aufbewahrung

Beginnen wir mit der einfachsten und kostengünstigsten Methode, um Ihren Herrengürtel ordnungsgemäß aufzubewahren.

Tipp: Lassen Sie ihn einfach in der Hose.

Aber Logistisch eventuell nicht die cleverste Idee.

Dabei gibt es hier lediglich einen Punkt zu beachten. Legen oder verstauen Sie die Hose nicht so, dass die Gürtelschnalle zerkratzt oder beschädigt werden kann.

Eine weitere kostenlose Variante für die sichere Aufbewahrung Ihres Herrengürtels ist der klassische Nagel an der Wand.

Eine optisch zwar eher weniger ansprechende Alternative, die wahrscheinlich eher an eine Studentenbude erinnert. Aber dafür können Sie den Ort der Ablage selbst bestimmen und im Gegensatz zur ersten Methode benötigen Sie hierfür nicht einmal eine Hose – toll, oder?

Die nächste Variante lässt sich für einen schmalen Taler ganz einfach erwerben und ist dazu eleganter als der Nagel und die Vorgehensweise bezüglich der Hosen.

Es handelt sich um einen Gürtelbügel, der an einen Kleiderbügel erinnert und dessen Funktion auf den konkreten Bereich der Gürtel für Herren imitiert.

Meist lassen sich auf einem solchen Bügel mehrere Gürtel aufhängen und im Kleiderschrank platzieren. Dadurch wird Platz gespart und die Ästhetik der Wohnung nicht beeinträchtigt.

Eine ähnliche Funktionsweise besitzt alternativ auch ein Gürtelhalter.

Ferner möglich ist die Aufbewahrung an sogenannten Gürtelringen. Die Gürtelringe sind günstiger als ein Gürtelbügel, dafür allerdings prädestiniert für Schäden an der Gürtelschnalle.

Die letzte Art des Verstauens beschreibt eine Gürtelbox.

Durch die Einteilungen der Box in Fächer werden jegliche Bedenken in Richtung Beschädigung des Gürtels eliminiert.

Um lästige Narben auf dem Gürtelband durch das Knicken zu vermeiden, sollten Sie es von der Schnalle aus beginnend aufwickeln und ungeknickt in der Box verstauen.

Pflege bei längerer Aufbewahrungsdauer

Bei Gürteln aus Stoff, Kunststoff oder ähnlichen Materialien genügt es in der Regel die bereits angesprochenen Tipps zu berücksichtigen. Eine weitere Pflege ist meist nicht notwendig.

Da die meisten Herrengürtel allerdings aus Leder bestehen, sollten Sie bei längerer Aufbewahrungsdauer einige Gesichtspunkte im Auge behalten.

Die Pflege des Ledergürtels ist nicht aufwendig, wobei ein hochwertiges Modell aus guter Qualität ebenfalls kaum Pflege erfordert. Einmal im Jahr sollten Herren ihren Gürtel entsprechend behandeln.

Die gewünschte Geschmeidigkeit erhalten Sie durch Lederfett oder Lederöl. Ohne diese Produkte trocknet das Material aus und wird porös, wodurch Druckstellen entstehen können.

Tragen Sie das Fett oder Öl also dünn mit einem trockenen Tuch auf. Warten Sie ein paar Minuten ab, bis Sie noch einmal darüberwischen. Dadurch zieht der Stoff langsam in das Material ein, wodurch es neben der Erreichung des gewünschten Glanzes weich und glatt wird.

Aufbewahrung eines Ledergürtels im Gegensatz zu Kunststoffgürteln

Wie bereits beschrieben erfordert ein Kunststoffgürtel wesentlich weniger Pflege sowie Achtsamkeit bei dessen Aufbewahrung beziehungsweise Verstauung.

Allerdings besteht auch hier die Gefahr der Beschädigung der Gürtelschnalle, was bei hochwertigen Exemplaren ebenfalls sehr ärgerlich sein kann.

Selbiges Problem kommt auch bei der Lederausführung in Betracht. Bei diesem Stoff ist allerdings noch auf das Gürtelband zu achten, welches von Zeit zu Zeit gepflegt und nicht geknickt werden sollte, damit es die ursprüngliche Form beibehält und nicht rissig oder porös wird.

Suchanfragen:

  • herrengürtel aufbewahrung